Neues Fahrzeug der Bestimmung übergeben

Rund zehn Jahre nach den ersten Planungen konnte nun ein neues THV-Fahrzeug in Dienst gestellt werden. Möglich machten dies zahlreiche Sponsoren und verlässliche Partner. In festlichem Rahmen konnte das Fahrzeug nun seiner Bestimmung übergeben werden.

Im Beisein zahlreicher Ehrengäste aus Politik, Verwaltung, befreundeter Organisationen und Vereinen konnte Claus Dietrich, Vorstand des Fördervereins, nun dem Ortsverband Nürnberg das neue Mehrzweckfahrzeug - einen Peugeot Boxer - übergeben. Vor allem im Autobahndienst wird dieses zum Einsatz kommen. Allerdings wird das Fahrzeug auch den Technischen Zügen sowie der Jugendgruppe zur Verfügung stehen.
Jahrelange Bemühungen des Fördervereins führten dazu, dass im letzten Jahr wichtige Sponsoren und Partner für dieses Projekt begeistert werden konnten. Ohne diese hätte das Projekt nicht realisiert werden können. Allen voran sind an dieser Stelle der Motorsportclub Nürnberg (MCN) sowie das Peugeot Autohaus Fröhlich zu nennen, ohne deren Hilfe die erforderliche Summe nie zustande gekommen wäre.
 
Aber auch den zahlreichen anderen Sponsoren - darunter namhafte Firmen wie Cortal Consors, die Sparkasse Nürnberg, die Firma Och, die Nürnberger Versicherungsgruppe, die N-Ergie, die Firma Hiemer oder der Sportservice Nürnberg - gilt unser Dank.
Zusätzlich spendeten auch viele THW-Helfer oder private Freunde des THWs, um die Vision eines neuen Fahrzeuges wahr werden zu lassen.

Dagmar Wöhrl (MdB) unterstrich in ihrem Grußwort die Wichtigkeit des Technischen Hilfswerks und stellte die Begeisterung in den Vordergrund, mit der viele junge Menschen ehrenamtlich helfen. In diesem Zusammenhang wurde auch die Jugendarbeit gelobt, die im Nürnberger Ortsverband betrieben wird.

Auch Michael Frieser (MdB) fand nur lobende Worte für das Engagement der ehrenamtlichen Helfer - in einer Zeit, in der viele Menschen Hilfe als selbstverständlich betrachten, wenn sie diese benötigen.

Zusammen mit weiteren Ehrengästen und Sponsoren wurde im Anschluss der neue Peugeot Boxer im Hof begutachtet.
Das Fahrzeug wird von einem  2,2 Liter Diesel HDMI Motor angetrieben, hat 120 PS und ist mit sechs Sitzplätzen ausgestattet. Im Heckbereich wurde ein Sortimosystem verbaut, so dass die einsatztechnische Ausstattung sicher verstaut werden kann. Neben einem neuen Kombigerät der Firma Lukas - welches Rettungsschere und -spreizer vereint - finden zwei Feuerlöscher, Beleuchtungsausstattung, Hebekissen, eine Kettensäge, Ölbindemittel sowie zahlreiches Kleinwerkzeug Platz in dem Fahrzeug. Abgesichert wird die Einsatzstelle durch neueste Lichttechnik. Hier kommen LED-Rundumkennleuchten sowie LED-Heckblitzer zum Einsatz.

Der in die Jahre gekommene VW LT wurde nun nach 25 Jahren im Dienst ausgemustert. In diesen zahlreichen Dienstjahren konnten mit dem Fahrzeug zahlreiche Menschenleben gerettet, Verletzte versorgt und Unfallstellen abgesichert werden. Mit Sicherheit wurden auch Unfälle verhindert, in dem das THW rechtzeitig vor einem Stauende gewarnt hatte.
Der Peugeot steigt also in große Fußstapfen. Dass die ehrenamtlichen Helfer auch zukünftig schnell und professionell helfen können ist jedoch den Sponsoren zu verdanken. Hierfür nochmals herzlichen Dank!
Falls auch Sie noch zur Verbesserung unserer Ausstattung beitragen möchten, finden Sie hier mehr Informationen über unsere Fördervereine.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0